Bienen, Legendäre Tavernen, Eigentumsrechte Siedlungen, die Waerd und Qindred Lore - 01.05.2019

Was gibt es neues zum Spiel?
Antworten
Benutzeravatar
Loki
Site Admin
Beiträge: 306

Bienen, Legendäre Tavernen, Eigentumsrechte Siedlungen, die Waerd und Qindred Lore - 01.05.2019

Beitrag von Loki » 10. Mai 2019, 11:57

##18.03.2019#Bienen#

Draguta: In welchem Radius bewegen sich Bienen um ihren Bienenstock herum?
Snipehunter: Sie suchen einen Radius von 3 Parzellen ab (Kardinalsbienen fliegen einen noch größeren Bereich ab).

Draguta: Wieviel Honig wird von einem Bienenstock in einem elyrianischen Jahr produziert (bei einer guten Ernte)?
Snipehunter: Da sind wir uns noch nicht sicher Draguta. Das gehört für uns zur Balance des Spiels und dafür hatten wir noch keine Zeit. Aber vermutlich starten wir bei einem ähnlichen Ernteertrag wie auf der Erde unter den vorherrschenden Bedingungen.

Draguta: Zählen die drei Parzellen diagonal? Zählt die Parzelle dazu, auf der der Bienenstock ist?
Snipehunter: Der Radius von drei Parzellen bedeutet vielmehr ein Radius von 64*3 Meter. Nicht direkt diagonal. Mit einem Radius von drei Parzellen, hat die Biene ungefähr 30171.86 Meter. Vermutlich werden sie also in einem Umkreis von sechs Parzellen umherfliegen. (6x6x6)

##31.03.2019#Legendäre Tavernen - "The Free Mann"#

Caspian: The Free Mann liegt im Nordwesten des Grassland Herzogtums, entlang der Pilgerroute. Sie liegt nicht an der Grenze, sondern eher zentral im Herzogtum.
Caspian: Falls es jemand verpasst hat... The Free Mann wurde bereits 45 Sekunden nach der Veröffentlichung auf Angelica gekauft.

Busher: Wie teuer war die Taverne?
Caspian: Genau wie The Last Oasis, kostete The Free Mann $1,250.00. (Alle anderen Tavernen werden genauso viel kosten)

Count Zimmah IX: Legendär hat allerdings nichts mit der Qualität in CoE zu tun. Allerdings wird Qualität die öffentliche Meinung beeinflussen.
Epicface: Das stimmt nicht, wenn man sich den EP Store Beitrag ansieht. Es sei denn, ich habe etwas missverstanden.

Snipehunter: Die 13 legendären Tavernen sind nicht nur bzgl. ihrer Qualität legendär, sondern haben eben auch eine legendäre Reputation. Allerdings liegt es an euch, die sich verändernden Bedürfnisse eurer Kunden zu befriedigen und die Beliebtheit dieses Ortes weiterhin hoch zu halten.

Caspian: @Snipehunter Vieles was sie (die Tavernen), legendär macht ist ihre Geschichte. Wenn die Leute in das Spiel einsteigen, werden sie zu dem gehen, was sie kennen... einschließlich der Tavernen, über die wir geschrieben haben.
Das wird sich nicht ändern, aber eventuell werden die Leute merken, das der neue Besitzer die Taverne heruntergewirtschaftet hat

Snipehunter: Ach ja, ich wollte nicht sagen, dass die 13 Tavernen ihre historische Bedeutung verlieren würden! Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Geschichte allein sie nicht beliebt macht - man muss den Ort auch gut führen.

Rhaegys: Platziere es in der Mitte der Wüste, fernab von allen Oasen ... Wenn sie deine Taverne niederbrennen, sterben sie beim Versuch, der Wüste zu entkommen.
Caspian: @Rhaegys Sie ist umplatziert

Count Gin: Frage: Wenn ich die Taverne besitze, muss ich mich in “Bordeweall” niederlassen?
Caspian: @Count Gin Nein, du besitzt nur die Urkunde für eine Taverne in jemand anderes Land.

Count Gin: Werden andere Leute fähig sein, mir sie wegzunehmen? mit Steuern? mit Angriffen?
Caspian: @Count Gin Nicht Legal, aber das heisst nicht das sie es nicht können! Schlechte Dinge passieren nunmal.

##08.04.2019#Legendäre Gegenstände & Relikte#

Gravev: @Snipehunter sprechen wir über legendäre Gegenstände und Relikte und wie groß ist der Unterschied, und was macht sie so legendär?

Snipehunter: @ Gravev ist ein interessantes Thema. Grundsätzlich unterscheidet sich ein Relikt von einem Gegenstand, selbst wenn beide legendär sind, dass ein Relikt ein Teil eines vergangenen Zeitalters ist und möglicherweise auf eine Weise funktioniert, die die “Mann” nicht kennen, sie nicht ganze verstehen. (Vor allem, wenn es sich um buchstäbliche Relikte handelt) Sie können scheinbar Wunder wirken.

Ein legendärer Gegenstand kann manchmal auch ein Relikt sein, aber im Allgemeinen ist ein legendärer Gegenstand ein legendärer Gegenstand, da ihm eine Geschichte beigefügt ist und diese Geschichte in gewisser Weise inspirierend oder berühmt oder berüchtigt ist, und zwar in einer Weise, die an sie weitergegeben wird an seinen Träger. Das könnte so einfach sein wie: "Dies ist eine perfekte Waffe, die vom weltbesten Schmied aus hellem Eisen im Herzen eines toten Vulkans geschmiedet wurde, und jeder, der sie besitzt, war offensichtlich jemanden von Bedeutung" oder es könnte eher so sein “Dies ist der Streitkolben von Augathyn, dem Riesenjäger, der einmal diese Waffe in der Hand hielt, als er sich gegen Basdyranth verteidigte, allein gegen die Horde. Nur ein Held konnte eine solche Waffe besitzen!"

##19.04.2019#Eigentumsrechte bzgl. Siedlungen#

Caspian: Ok Leute. Ich bin mir sicher, dass dies hier bereits in Discord erwähnt wurde, aber ich werde es noch einmal sagen.

Wenn ihr euch in eine Siedlung einbürgert, wird euer Land an die Siedlung übergeben. Es wird zum Eigentum der Siedlung, um zu tun, was sie will. Die Siedlung besitzt das Land.

Die Siedlungsleiter, in der Regel ein Dorf- oder ein Stadtrat, können über Sachen abstimmen, wobei die Stimmen gewichtet werden, je nachdem, wer wie viel Land zur Siedlung beigetragen hat. Wie Aktien in einem Unternehmen. Je mehr Land ihr zur Siedlung beigetragen habt, desto mehr wert ist eure Stimme.

Die Siedlung kann sich dann dazwischen entscheiden, das Land den Eigentümern (oder anderen Personen) zurück zu verkaufen oder an dem Land fest zu halten. Sollten sie es weiterverkaufen, gehört es weiterhin zur Siedlung, ist aber nun Privateigentum. Die Siedlung hat keine Kontrolle mehr über das Land, kann aber Steuern für den Verkauf zurück an die Privateigentümer verlangen. Dieses Privateigentum kann nun von der Siedlung als Einkommensquelle (Steuern) genutzt werden -> Steuer für Landbesitz.

Wenn die Siedlung wachsen will, muss sie entweder Umland direkt vom Grafen kaufen oder von denjenigen, die es besitzen, damit es zur Siedlung hinzugerechnet wird. Wenn sie das Land nun kaufen, werden die ursprünglichen Eigentümer normalerweise auch Mitspracherecht erhalten in Bezug auf die Entscheidungen darüber, wie die Siedlung geführt wird.

Zu den Bürgermeistertiteln. Sie haben die Mehrheit der Stimmen einer Siedlung, da sie bereits einen bestimmten Anteil an Land besessen haben, bevor die Siedlung entstanden ist. All das Land einer Siedlung gehört aber (im Ursprungszustand) entweder der Siedlung selbst oder wurde an die NPCs zurückverkauft und ist somit Privateigentum. Das Land, das zur Siedlung gehört, kann auf Wunsch der Siedlungs Obrigkeit aber an den Bürgermeister oder Ratsmitglieder verkauft werden.

Mayor sadamune: Ah, als Bürgermeister habe ich technisch gesehen also die Möglichkeit, all das Land selbst zu kaufen.
Caspian: @mayor sadamune Das kannst du, aber es würde wenig Sinn machen. Wenn du das Land nur an dich selbst verkaufst, erhältst du ja keine Einnahmen.

Duke Nimb Zephyr: @Caspian Kann Land auch keinen Eigentümer haben oder eine Siedlung aufgelöst werden?
Caspian: @Duke Nimb Zephyr Das haben wir bisher nicht geplant, nein.

Governor Kynlo Accardi: "@mayor sadamune Das kannst du, aber es würde wenig Sinn machen. Wenn du das Land nur an dich selbst verkaufst, erhältst du ja keine Einnahmen.”
Aber der Hintergrund kann ja auch sein, dass man einfach die vollständige Kontrolle zurück haben möchte und dann das Land vermietet/verpachtet.

##25.04.2019#Die Waerd#

Snipehunter: Als ich mir heute Morgen den Meme Channel angeschaut habe, musste ich mal wieder mit dem Kopf schütteln, denn ich habe wieder gelesen, dass die Waerd keine Eigentumsrechte hätten. Das zeugt einfach von einem großen Missverständnis. Wenn dein Nachbar sich deinen Rasenmäher ausleiht, dann verlierst du ihn ja nicht. Wenn deine Familienmitglieder dein Geschirr benutzen, dann gehört es dir trotzdem noch. Es sind nicht die Eigentumsrechte, die geteilt werden - du kannst immer noch Eigentum besitzen - es geht mehr darum, dass du deiner Familie automatisch erlaubst deine Sachen zu benutzen...und deine Familie ist nun mal richtig groß.

Ikkerens: Ein Beispiel an das ich immer denke, sind die Gemeinschaftsfahrräder in Amsterdam. Du kannst dir eins mitnehmen, aber man erwartet eben von dir, dass du es auch zurückbringst.
Snipehunter: Ja, gutes Beispiel. Bei uns ist es ja sogar noch etwas genauer geregelt. Man kann es nicht von deinem Grundstück herunternehmen. Dein Nachbar kann sich deinen Rasenmäher also nur ausleihen, um den Rasen auf deinem Grundstück zu mähen.

Tarvald: Snipe, willst du damit sagen, dass es sich bei den Waerd quasi um die Amerikaner aus den 50ern handelt - kannst du mir mal etwas Zucker leihen? Das würde echt Anatars Pläne durchkreuzen.
Snipehunter: Ja, schon ein wenig Tarvald. Nicht ganz korrekt, aber ein Beispiel: Wenn ich ein Waerd in einer Waerd Siedlung bin und Schmied werden möchte, dann kann ich zur Schmiede gehen und dort alles nutzen. Ich kann die Werkzeuge allerdings nicht mitnehmen und woanders hinbringen. Es sei denn, ich bekomme die Erlaubnis dafür.

Tarvald: Ich denke ein großes Problem ist einfach, dass jeder Bewohner der Siedlung hingehen kann, die Werkzeuge mitnimmt und du nicht weißt wer es war, es sei denn ein NPC hat ihn gesehen.
napødyn: Wenn du also in ein Geschäft gehst, das Geld aus der Kasse nimmst und damit was im Geschäft kaufst, dann ist ja alles gut oder? Das Geld wurde ja nicht aus dem geschäft entfernt.
Snipehunter: Nicht ganz. Hierfür gibt es Ausnahmen.

Marovec V'ralt (Finn): Da du ja gerade über die Rechte sprichst. Habt ihr schon festgelegt, ob ich als Anführer einer Siedlung festlegen kann, wer von den Vorteilen der Stadt profitiert? Also das z.B. nur gemeldete Bürger der Stadt freie Verpflegung (Essen und Trinken) bekommen.
Snipehunter: @Marovec V'ralt (Finn) So funktioniert es momentan nicht. Diese Vorteile werden nur in einem bestimmten Radius um die Gebäude herum verfügbar sein, die sie auch bereitstellen. Befindest du dich also auf einer der Parzellen in dem Radius, dann hast du Zugriff auf die Versorgung. Allerdings finde ich deinen Gedankengang gut, es funktioniert aktuell nur nicht so.

Ikkerens: Mal aus Neugier. Wie gehen die Waerd damit um, wenn einer aus ihrer Siedlung ein Werkzeug kaputt macht, während er es nutzt...es gehört ihm allerdings nicht.
Snipehunter: @Ikkerens Dafür gibt es keine Mechanik im Hintergrund. Die NPCs werden sicherlich nicht erfreut sein, aber können es nicht ändern.

##01.05.2019#Qindred Lore#

Protey: In der Vergangenheit hast du gesagt, dass Sanguinis Aiden’s Mutter gezeugt hat. Hat Sanguinis dies allein getan, mit Luna oder jemand anderem?
Caspian: Sanguinis hat sie allein erzeugt. Genau wie Terra Selene erzeugt hat. Trotzdem ist noch keinem der mögliche Streitpunkt hier aufgefallen...
Protey: Du meinst neben der Tatsache, dass Daemon ein Kind mit seiner Schwester hat? Daemon ist doch das Kind von Sanguinis oder nicht?
Caspian: Ja. Oh, du meinst weil Sanguinis sein Vater ist. Sanguinis ist zwar sein Vater, aber seine Frau ist nicht die Mutter...es gibt keine “Blutsbande” zwischen ihm und der Frau von Daemon...
Caspian: Wir kommen so langsam gefährlich nah an eines der Geheimnisse.
Protey: Du sagst “Frau von Daemon” und nicht “seine Frau”.
Caspian: Bezüglich Sanguinis. Daemons Frau wurde durch Sanguinis erzeugt, aber sie ist nicht seine Tochter. Genau wie Selene nicht Terras Tochter oder Schwester ist.
Ok...ich denke ihr habt lange genug gewartet.
Caspian: Wer ist der Qin des Lebens?
Rinkuji: Ao.
Caspian: Korrekt. Ao bekam die Macht Leben zu erschaffen von seinem Erschaffer Angelica. Alle Nachkommen von Ao haben diese Fähigkeit. Deshalb können auch Terra, Kernos usw. Leben erschaffen. Aber Torra, Daemon usw. konnten lediglich Dinge verändern, nicht erschaffen. Wenn also nur die Nachkommen von Ao Leben erschaffen konnten, wie hat Sanguinis es dann getan?
Caspian: In der Affäre zwischen Ao und Luna, welche zwei waren davon am meisten betroffen?
SirApetus: Mann und Angelica.
Caspian: Fast.... Angelica und Sanguinis.
Angelica hat ihren Zorn auf die Welt niederregnen lassen. Sie hat die Mann aus dem Himmel verbannt und nahm ihnen die Sonne.
Sanguinis hat sich gegenüber Ao immer unterlegen gefühlt. Als Ao ihm dann seine Frau nahm, fühlte er sich dazu berechtigt, etwas von Ao zu nehmen.
Ok, ich habe euch genug Hinweise gegeben. Es gibt einfach mehr zu entdecken bei der Affäre zwischen Luna und Ao als die Mann.
Protey: Hat Luna Sanguinis nicht allein erschaffen?
Caspian: Ja. Aber Sanguinis ist nicht wirklich “lebendig”. Luna hatte nicht die Möglichkeit Dinge so zu erschaffen, wie es Angelica konnte. Es ist daher ihre eigene, dunklere Version. Sanguinis ist der Qin des Todes. Sozusagen der Sensenmann.
Protey: Danke für die Unterhaltung Caspian.
Caspian: Kein Problem. Ihr kommt gerade an einen wirklich wichtigen Punkt.
waerd#164: Wer nahm am ersten und zweiten Krieg der Götter teil?
Caspian: Um deine Frage zu beantworten, der erste Krieg der Götter wurde größtenteils zwischen den ersten beiden Generationen von Qin ausgetragen und war ein Kampf zwischen Angelica und Luna sowie ihren Nachkommen.
Der erste Krieg der Götter begann inoffiziell mit der Affäre zwischen Ao und Luna, aber offiziell, als Angelica die Sonne und der Welt die Hitze nahm. Ich glaube, dass auch die dritte Generation beteiligt war, aber nicht alle. Einige waren zu jung. Ich müsste meine Notizen checken. Diese drei Generationen sind die sogenannten Antepyrovians - diejenigen, die vor dem großen Feier existierten.
Der Zweite Krieg der Götter begann, als Aiden versuchte die ursprünglichen Relikte seiner Vorfahren zu sammeln. Das war einige Zeit später, als die Kinder von Mann die Welt bereits bevölkerten.
Bedenkt bitte, das Aiden kein Kind von Mann war und daher genau wie alle anderen Alten keine Zeit und kein Alter kannte.
Bild

Antworten